Aktuelles

16.12.2021 Film „Ich hab‘s geschafft! – Zwei Erfolgsgeschichten aus dem Programm Arbeitsmarktmentoren Sachsen“Veranstaltung anzeigen

Zum Jahresabschluss der Arbeitsmarktmentoren Sachsen am 16. Dezember 2021 hatte der Film „Ich hab’s geschafft! – Zwei Erfolgsgeschichten aus dem Programm Arbeitsmarktmentoren Sachsen“ Premiere.

In dem kurzen Dokumentarfilm nehmen uns Hala Alshehawi und Lewis Essambeh mit auf ihren Weg der Integration. Hala ist in der Mitte ihres Lebens aus Syrien geflohen, wo sie als Lehrerin gearbeitet hatte. In Dresden fand sie ein neues Zuhause. Inzwischen arbeitet die Muslimin als Assistenzlehrerin in einer christlichen Schule. Lewis ist Ende zwanzig und vor drei Jahren aus Kamerun nach Deutschland geflohen. In seinem Heimatland hatte er Management studiert. In Leipzig hat er eine Ausbildung zum Altenpfleger begonnen.

Hala und Lewis sind Teilnehmende des Programms Arbeitsmarktmentoren Sachsen. Sie wurden von den Leipziger und Dresdner Teams der Arbeitsmarktmentoren von ARBEIT UND LEBEN unterstützt. Ihre individuellen Geschichten stehen beispielhaft für viele Geschichten, die das Programm Arbeitsmarktmentoren Sachsen in den letzten Jahren mitgeschrieben hat.

Beide haben in ihrem Integrationsprozess von verschiedenen Seiten Unterstützung erfahren, zunächst bei der Unterbringung und beim Spracherwerb, später bei der Suche nach einem Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz. Sie beschreiben ihre Ankunft in Sachsen, die ersten Stationen und Hürden bei Erlernen der deutschen Sprache und wie ihre berufliche Integration durch das Programm erleichtert wurde.

Im Film begegnen die Beiden wichtigen Wegbegleiter*innen. Sie treffen die Menschen, die ihnen geholfen haben, behördliche Angelegenheiten zu klären, mit der Ausländerbehörde zu kommunizieren, zu verstehen, welche beruflichen Möglichkeiten es in Deutschland gibt und einen Lebenslauf und Bewerbungen zu schreiben.

16.12.2021 Jahresabschluss der Arbeitsmarktmentoren Sachsen mit FilmvorführungVeranstaltung anzeigen

Erfolgreiche Monate voller Herausforderungen liegen hinter den Arbeitsmarktmentoren Sachsen und gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Gelegenheit nutzen, innezuhalten, zurückzublicken und vor allem einen gemeinsamen Ausblick in die Zukunft zu wagen.

Wir laden Sie daher herzlich zu unserem Jahresabschluss am 16. Dezember, um 16:30 Uhr, ein und freuen uns sehr darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig wollen wir die Gelegenheit nutzen und einen kurzen Dokumentarfilm über das Programm der „Arbeitsmarktmentoren Sachsen“ zeigen.

In dem kurzen Film begleiten wir Hala Alshehawi und Lewis Essambe auf ihren Weg der Integration. Hala ist in der Mitte ihres Lebens aus Syrien geflohen, wo sie als Lehrerin gearbeitet hatte. Lewis ist Ende zwanzig und vor drei Jahren aus Kamerun nach Deutschland geflohen. In seinem Heimatland hatte er Management studiert.
Hala und Lewis sind Mentees des Programms „Arbeitsmarktmentoren Sachsen“. Ihre individuellen Geschichten stehen beispielhaft für viele Geschichten, die das Programm „Arbeitsmarktmentoren Sachsen“ in den letzten Jahren mitgeschrieben hat.

Nach der Filmvorführung werden die Protogonisten und Filmschaffenden zu Wort kommen und mit uns allen in den Dialog treten. Im Anschluss können alle Gäste an virtuellen Stehtischen ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Anmelden können Sie sich hier.

02.11.2021 Fachkonferenz „Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration“ – RückblickVeranstaltung anzeigen

Rückblick auf die Fachkonferenz „Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration“ der Arbeitsmarktmentoren Sachsen

Am 07. und 08.10.2021 fand die Fachkonferenz „Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration“ der Arbeitsmarktmentoren Sachsen statt. Mehr als 200 Teilnehmende aus Wissenschaft, Politik und Praxis tauschten sich zu verschiedensten Themen rund um die Arbeitsmarktintegration zugewanderter Menschen aus. Die zweitägige Konferenz bestand aus zwei Keynotes, einer Podiumsdiskussion und 11 Panels mit ca. 40 Vorträgen. Veranstalter der Konferenz war ARBEIT UND LEBEN Sachsen (Arbeitsmarktmentoren Leipzig und Dresden) mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, des Sächsischen Flüchtlingsrats und des Mercator-Forums Migration und Demokratie der TU Dresden.

 

Tag 1: 07.10.2021

Eröffnet wurde die Konferenz durch eine Keynote von Prof. Dr. Herbert Brücker von der Humboldt-Universität zu Berlin. Prof. Brücker sprach zum Thema „Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und anderen Migration: Haben wir es geschafft?“. Er hob hervor, dass bei der Arbeitsmarktintegration zwischen humanitärer und wirtschaftlicher Einwanderung unterschieden werden muss und dass man Fluchtmigration nicht vor allem unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachten darf. Dennoch stünde Deutschland in den nächsten Jahren vor der Herausforderung, dass eine gezielte Einwanderungspolitik notwendig ist, um weiterhin für eine wachsende Wirtschaft zu sorgen. Die Einwanderung aus der EU sei zuletzt deutlich zurückgegangen, was nur durch Immigration aus Drittstaaten kompensiert werden könne.

Im Anschluss beteiligte sich Prof. Brücker auch an einer Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Hans Vorländer von der TU Dresden, Martin Dulig, dem Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Journalistin und Migrationsexpertin Ferda Ataman, dem CEO der Terrot GmbH Robert Czajkowski sowie dem Projektkoordinator der Arbeitsmarktmentoren Leipzig Steffen Reichelt. Moderiert wurde die Diskussion von Ulrike Stansch unter der Fragestellung: „Deutschland = Zuwanderungsland? Wie weit sind wir bei der Arbeitsmarktintegration?“ Einig war man sich dazu, dass Programme wie die Arbeitsmarktmentoren Sachsen sehr wichtig für die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration zugewanderter Menschen sind.

In der ersten Panel-Phase diskutierten Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen danach in vier thematischen Panels zu folgenden Themen:

  • Arbeitsmarktintegration Geflüchteter
  • Ausbildung
  • Arbeitsmarktintegration internationaler Fachkräfte
  • Arbeitsrechtsverletzungen und Diskriminierungserfahrungen

Die Panels bestanden zumeist aus jeweils vier Impulsvorträgen mit anschließenden Diskussionen und Fragerunden. In allen Panels waren sowohl Praktiker*innen als auch Wissenschaftler*innen als Referierende vertreten.

 

Tag 2: 08.10.2021

Der zweite Konferenztag war geprägt von einem Fokus auf die Arbeitsmarktintegration zugewanderter Frauen. Insbesondere bei geflüchteten Frauen ist die Beschäftigungsquote oftmals deutlich geringer als bei Männern.

Die passende Keynote zum Thema hielt Prof. Dr. Karin Scherschel von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Im Gegensatz zum Vortrag von Prof. Brücker, welcher stark auf quantitativen Datensätzen basierte, konzentrierte sich Prof. Scherschel in ihrer Forschungsmethodik auf qualitative Daten und Interviews mit zugewanderten Frauen. In ihrem Vortrag begründete Prof. Dr. Scherschel die geringere Beschäftigungsquote unter anderem mit dem Fehlen von auf Frauen zugeschnittenen Unterstützungsangeboten. Auch mangelnde Kinderbetreuung stellt für viele Frauen eine enorme Barriere bei der Integration in Ausbildung und Arbeit dar. Aufsuchende Informationspolitik zum Abbau von Informationsdefiziten und zu Aufklärung über Förderstrukturen werde nur äußert unzureichend geleistet. Im Anschluss an Prof. Scherschels Keynote wurde gemeinsam mit den Besucher*innen weiter über das Thema diskutiert.

Am zweiten Konferenztag fanden in zwei Phasen weitere 7 Panels zu folgenden Themen statt:

  • Arbeitsmarktintegration von Frauen
  • Arbeitsrechtsverletzungen und Diskriminierungserfahrungen (Teil 2)
  • Berufliche Anerkennung (2 Panels)
  • Arbeitsmarktintegration im internationalen Vergleich
  • Kommunale Netzwerkarbeit
  • Arbeitsmarktintegration und die Pandemie.

Die Diskussionen in den Panels waren zum Teil sehr lebhaft und die Vorträge aus Wissenschaft und Praxis waren gut aufeinander abgestimmt. Referent*innen aus ganz Deutschland und z.B. auch aus Tschechien, Großbritannien, Österreich oder Belgien trugen zu den Panels bei.

Zum Abschluss der Konferenz wurde noch der Trailer zum Dokumentarfilm des Programms Arbeitsmarktmentoren präsentiert. Der Film wird am 16.12.2021 erstmalig gezeigt. Eine Anmeldung zur Filmpremiere ist hier möglich.

Nachbereitung

Das Rahmenprogramm der Konferenz außerhalb der Panels wurde aufgezeichnet. Weiterhin haben sich die meisten Referent*innen bereit erklärt, ihre Präsentationen zu veröffentlichen. Zu den Aufzeichnungen bzw. Präsentationen gelangen Sie hier.

30.09.2021 Eröffnung der Wanderausstellung in FreitalVeranstaltung anzeigen

Am 30. September 2021, 10 Uhr,  wird die Wanderausstellung der Arbeitsmarktmentoren Sachsen in der Volkshochschule (VHS) in Freital (Bahnhofstraße 34, 01705 Freital) eröffnet. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung wird bis Februar 2022 in der VHS in Freital während der regulären Öffnungszeiten zu sehen sein.

Interessierte können die Wanderausstellung über die fachlich-inhaltliche Programmbegleitung der Arbeitsmarktmentoren im Sächsischen Flüchtlingsrat e.V. buchen.

01.03.2021 Neue Imagebroschüre der Arbeitsmarktmentoren SachsenVeranstaltung anzeigen

Wir haben eine neue Broschüre mit einem aktuellen Überblick über das Programm der Arbeitsmarktmentoren Sachsen erstellt. Neben Erfolgsbeispielen und einem zahlenmäßigen Überblick sind auch Statements unserer Netzwerkpartner sowie alle Kontaktdaten nach Projekten aufgeschlüsselt enthalten. Ziel ist die weitere Bekanntmachung unseres Programms und Darstellung unserer (Zwischen-)Erfolge seit Beginn des Modellprogramms 2016. Auch mit Fortführung des Programms ab 2020 konnten die Ergebnisse des Modellprogramms bestätigt und trotz Einschränkungen durch Corona hohe Vermittlungszahlen durch alle Projekte erreicht werden. Bei Interesse unserer Netzwerkpartner an einem oder mehreren Exemplaren der Printversion sprechen Sie uns gern an.

Hier geht es zur Imagebroschüre.

Unsere vergangenen Veranstaltungen finden Sie auch im Archiv

Sie haben eine Veranstaltung verpasst? Hier können Sie alle Termine einsehen.

  • 07.10.2021 Interdisziplinäre Fachkonferenz „Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration“
  • 28.06.2021 8. Fach- und Vernetzungstreffen der Arbeitsmarktmentoren Sachsen
  • 12.10.2020 7. sachsenweites Fach- und Vernetzungstreffen der AMM Sachsen
  • 21.09.2020 Eröffnung der Wanderausstellung in Riesa und Radebeul